Freitag, 9. Oktober 2009

...das Café Maingold

das ist meine kleine Schwester Lena

das ist köstlicher Apfelsaft von der Kelterei Uhl

Wer in Frankfurt ist und sich den Shoppingwahnsinn auf der Zeil antut braucht früher oder später eine Pause. Wenn man sich nicht auskennt, ist es eigentlich unmögliche ein nettes Plätzchen zu finden und man landet bei Starbucks oder in einer Dönerbude. Doch es gibt in der Innenstadt einige nette Lokalitäten. Die hübscheste stelle ich euch heute vor.
Im Maingold gibt es tagsüber guten Kaffee, Kuchen und leckeres zum Mittagessen, abends kann man gemütlich etwas trinken gehen. Im Sommer kann man wunderbar draußen sitzen. Entweder vor dem Haus, auf der alten Couch/Sesselkombination mit Zeitungsständer und Lampenschirm(auf den Fotos), wo man wunderbar Leute gucken kann, oder dahinter, mit Blick in den grünen Anlagenring.
Doch auch drinnen ist es ganz bezaubernd. Wie das Motto "vierzimmerküchebar" verrät, gibt es mehrere Zimmer, die mit einem Sammelsurium aus alten Möbeln eingerichtet sind. Es ist trotzdem nicht rummelig, sondern auf eine sehr angenehme, gemütliche Art schick.
Wenn ihr mal vorbeischauen wollt, findet ihr hier alle wichtigen Informationen.
Es ist ca. 5 min von der Konstabler Wache entfernt.

If you are looking for a nice café or bar in Frankfurt, try out the wonderful Café Maingold.
It is right in the city centre, five minutes walk from the big shopping street. Here you can get all information.

Kommentare:

Dotti hat gesagt…

Dit sieht wundebar muckelig aus. Ich behalt's im Hinterkopf, versprochen.

Marie hat gesagt…

Oh, wie schön. Ich habe Lust auf Frankfurt gekriegt.