Sonntag, 29. November 2009

...Shopping in Hamburg, Teil 2


Der Hamburg Trip war, trotz schlechten Wetters, sehr schön.
Am Freitag habe ich mich noch ein wenig im Schanzenviertel vergnügt und mich dort im Blutsschwester Laden "Schifferman's Friends" in dieses Kleid verguckt. Ich habe schon, seitdem ich es im Internet entdeckt hatte, damit geliebäugelt. Als ich es dann spaßhalber anprobiert habe, war es um mich geschehen.
Ich liebe den Stoff und vor allem die Bommelborte!
Ich habe es dann aber erstmal zurückgehängt, weil ich seit einiger Zeit versuche, bis auf Basics, Second Hand zu kaufen.
Da ich einige Second Hand Shops später nichts gekauft hatte, habe ich es mir dann erlaubt, das Kleid mit nach Hause zu nehmen. Schließlich gibts ja 10% Schülerrabatt und bald bekommt man ja Weihnachtsgeld von Oma und Co.
Leider muss ich mir einen neuen Kameraakku besorgen und kann euch das Kleid vorerst nicht an mir zeigen.
Dann habe ich ein paar Weihnachtsgeschenke im Laden von Anna Golightly und Tante Tin besorgt.
Bei Monki und Weekday habe ich dann nichts mehr gekauft, auch wenn die Bommelmütze so wunderbar kuschelig war.
Wer demnächst mal nach Hamburg fährt und sich dem Konsumrausch hingeben will, sollte sich vorher den Shopping Guide von Nadine und Daniela anschauen(vielen Dank nochmal!). Das absolute Muss ist der Kleidermarkt auf der Max Brauer Allee, ich habe dort bestimmt eine Stunde verbracht, viele schöne Sachen gefunden, von denen mich aber leider kein Teil voll überzeugt hat.

This is my new Blutsschwester dress I bought in Hamburg last week. If you are ever going to Hamburg and want to shop for clothes, check out Nadine and Daniela's shopping guide.
I very much recommend the Kleidermarkt on Max Brauer Alle, a huge shop for vintage clothing and accessories.

Samstag, 28. November 2009

...Haarschmuck

Ich experimentiere seit einiger Zeit gerne mit Haarschmuck, um ab und zu den klassischen Look meines Haarschnitts zu brechen.
Deshalb hat dieses Foto, das ich bei Facehunter entdeckt habe, gleich meine Aufmerksamkeit erregt. Ich finde, der Blümchenkranz sieht zu dem schlichten Kleid sehr toll aus!

At the moment I am really into hair accessories because I sometimes like to break the classic style of my haircut. That is why this photo from facehunter caught my attention. I find it very inspiring and I love the combination of the simple dress and the girly flowers.

Donnerstag, 26. November 2009

...Shopping in Hamburg

Heute bin ich im schönen Hamburg, da ich dort ein Vorstellungsgespräch für ein neues Praktikum hatte. Obwohl ich ganz bonzig mit dem ICE gefahren bin (ich habe seit dieser Woche zu ersten Mal in meinem Leben eine Bahncard!) und deshalb nicht so lang unterwegs war, war ich nur ganz kurz bummeln. Natürlich musste ich als erstes zu Monki und Weekday gehen, dann zu Urban Outfitters, dann nochmal zu Monki. Ich konnte mich aber einfach nicht entscheiden.
Hier sind meine Monki Favoriten:
Ich bin superscharf auf diese Fellmütze mit Bommeln. Leider sieht man damit aus, als hätte man eine sehr schlechte Perücke auf. Es gibt sie zwar auch in weiß, aber die haart schlimmer als ein Haustier. Ich sollte wohl auf sie verzichten.

Bei weekday habe ich ein Auge auf ein weißes Blüschen mit Volantbesatz in der vorderen Mitte und ein taillenlanges doppelreihig geknöpftes Jäckchen aus Sweatshirtstoff, dass sogar Patten und Abnäher hat, geworfen. Mhhh...ich habe ja morgen noch ein wenig Zeit zum Überlegen.

Today I am in Hamburg. I went to the new Monki store. These are the things I liked best there. However I did not buy anything yet because I could not decide. They have even more nice stuff on their website.




Montag, 23. November 2009

...m.i

Heute möchte ich euch das Label m.i und die nette Julia, die dahinter steckt, vorstellen.

Der Name m.i kommt von Emmi, das ist Julias Spitzname. Zum Nähen kam sie während der Schulzeit, sie hat es sich selbst beigebracht und hatte in kürzester Zeit bereits ihren Freundeskreis mit Selbstgenähtem versorgt, worauf sie begann, ihre Sachen zu verkaufen.
Nach dem Abitur beschloss Julia, eine Ausbildung zur Bekleidungstechnischen Assistentin zu machen, um richtig nähen zu lernen. Während dieser Zeit, wurden ihre Sachen immer stärker nachgefragt und sogar in einigen Geschäften verkauft. Seit einem Jahr wohnt sie in Berlin und fertigt nur dort, inzwischen im eigenen Atelier, ihre Sachen.


Damit ihr Julia ein wenig kennen lernt, habe ich ein kleines Interview mit ihr gemacht:

Was inspiriert dich?
Ich gehe immer mit offenen Augen umher und entdecke viele Dinge einfach auf der Straße, z. B. wenn ich mit dem Rad durch die Stadt fahre.

Wo kaufst du deine Stoffe und welche magst du am Liebsten?
Ich kaufe in ein paar ausgesuchten Läden in Berlin und bei Ebay, früher in Frankfurt habe ich immer am Mainufer geshoppt, aber sowas bekommt man hier auf dem Flohmärkten nicht und ich vermisse Frankfurt in der Beziehung sehr. Bei den Stoffen aus den Läden ist einfach ein Problem, dass sie zwar schön sind, aber viele andere auch mit ihnen Arbeiten und die somit weniger einzigartig sind, darum bin ich immer auf der Suche nach schönen alten Stoffen.
Ganz besondere Stoffe bringe ich von Reisen mit, oder lasse sie mir mitbringen, so habe ich jetzt einen Stoff aus der Mongolei bekommen.

Was magst du daran in Berlin zu leben?
Berlin ist eine ganz fabelhafte Stadt, ich lebe wirklich gerne hier! Ich finde es interessant an jeder Ecke Geschichte entdecken zu können, Leute zu beobachten und es ist immer etwas los... ob das nun Konzerte sind oder Kunst, wie z.B. neulich die Riesen (www.rieseninberlin.de). Durch die vielen vielen unterschiedlichen Menschen ist es eine sehr tolerante Stadt und selbst wenn man im rosa Elefantenkostüm rumläuft ist das ok. Ich genieße es, mich nicht so modetechnisch unter Druck gesetzt zu fühlen, wie in anderen Städten.

Was sind deine Lieblingsorte oder gute Tipps?

Ich liebe das Cafe am Engelbecken in Kreuzberg, welches leider grade renoviert wird. Es ist ganz herrlich dort einfach die 10 Stufen zum Wasser runter zu gehen und sofort aus der Stadt abzutauchen.

Ein weiteres kleines Berlin-Highlight ist das Winterbadeschiff. Hier kann man wenn es draußen richtig kalt ist wunderbar auftauen und mit Blick auf Spree und Oberbaumbrücke einfach mal abschalten. Urlaub für 3 Stunden. Der Laden Misses und Marbels in der Raumerstr.36, ein süßer kleiner Laden mit vielen schönen Geschenkideen, auch für sich selbst, und den besten selbstgemachten Kuchen überhaupt (sogar Vegane darunter)

Welche Blogs liest du gerne?
Frau Liebe
Maikitten
deinen Blog natürlich ;) *DANKE*
Lilli Green

Wenn ihr m.i kaufen wollt, schaut mal im Dawandashop oder auf der Internetseite vorbei, dort findet ihr eine Liste mit Läden, die Julias Sachen verkaufen. Wer lieber bei ihr persönlich kaufen möchte, kann das am Wochenende beim Holy Shit Shopping in Köln, die drei darauf folgenden bei der Trendmafia in Berlin oder nach telefonischer Absprache in ihrem Atelier. Die Kontaktdaten findet ihr hier. Alle Facebookmitglieder sind herzlich willkommen, ein Fan von m.i zu werden.

I am sorry being too busy to tanslate this post. I want to introduce the lovely Julia and her label m.i today. If you want to know more about her you could use the translator.

Mittwoch, 18. November 2009

...Urlaubsfotos

Da ich momentan ab und an unter Fernweh leide, habe ich mir heute die Fotos meines Paris Trips im August angeschaut. Das Leiden wurde zwar nicht kuriert, dafür habe ich einige Fotos entdeckt, die ich bisher nicht zu zeigen geschafft habe, da es zwei Wochen nach Paris schon wieder nach Stockholm ging, was ich hier glaub ich noch nicht mal erwähnt habe, da ich damals noch mit Paris Vintage Shoppingstipps beschäftigt war.
Naja, hier sind jedenfalls einige Dinge, die ich hübsch fand und die deshalb fotografiert habe.
Ich habe noch mehr, ich hoffe, ich schaffe es dieses Jahr noch, alle zu zeigen.
Wer wissen will wo die Fotos entstanden sind, darf gerne fragen.

Today I looked through the pictures I had taken on my trip to Paris in August.
I decided that I had to show you some of them, as until now, I have just shown you the clothes I had bought there.
If you want to know where the photos were taken just ask.

Dienstag, 17. November 2009

...les zigouis



Niedliche Capes, witzige Fingerpuppen und dann auch noch diese Fotos! Ich bin ganz hingerissen und wenn ich ein Kind und ordentlich Geld hätte, würde ich sofort zuschlagen.
Wer noch mehr schöne Dinge von "les zigouis" anschauen will, kann mal hier vorbeischauen.

Today I discovered and fell in love with "les zigouis". If I had a child and a lot of money I would definitally buy many of their things. In their shop you can find more nice stuff.

Montag, 16. November 2009

...Flohmarkt





Meine neusten Flohmarktfunde:
- zwei Burdas aus den Siebzigern(ich glaube aus den Nachthemden kann man feine Kleidchen machen)
- eine normale und eine Minimatrioschka
- nicht abgebildet: ein Stickrahmen und ein schöner Vintage Stoffrest (weiß mit wollweißem Schwalbenaufdruck)

My latest flea market finds:
- two burda magazines from the seventies
- a normal size and a tiny wee matrioschka
- not pictured: an embroidery frame and a little piece of lovely vintage fabric with a swallow print on it

Montag, 9. November 2009

...Donna Wilson


Sodapop hält Füchse für die neuen Eulen. Ich sage: "Nix da! Rotkehlchen sind die neuen Eulen!"
Schaut mal auf Donna Wilsons Seite vorbei, überzeugt euch selbst und teilt mir euer Fazit mit.

Sodapop says foxes were the new owls. Today I discovered Donna Wilson's lovely designs and thought:"No way! Robins are the new owls!" What do you think?






Freitag, 6. November 2009

...Plastiskope

Dieses Exemplar finde ich besonders gut, wegen der ausgefallenen Form und weil ich mich darüber wundere, dass es Bilder aus dem Frankfurter Zoo sind. Ob der Zoo damals sehr angesagt war?
Bekommen kann man ihn und noch viele andere Modelle im Dawanda Shop von Dunkelrot Vintage.
Wusstet ihr, dass diese Teile Plastiskope heißen? Ich glaube ich habe sie bisher "kleine Spielzeugfernseher zum Bildchen angucken" genannt.

I really like these things, today I learned that they are called Plastiskop in German. How do you call them in English?
Anyway, you can buy this really nice one and many more in the dawanda shop of Dunkelrot Vintage.

Montag, 2. November 2009

...es folkloristisch


Mein heutiges Outfit war folkloristisch inspiriert. Das Tuch habe ich am Samstag auf dem Flohmarkt gekauft. Ich freue mich sehr über diesen Fund, da ich schon lange nach einem solchen gesucht hatte. Passend dazu trug ich meinen neu gebastelten Bommelhaarreif und pinken Nagellack.
Die Stiefel habe ich second hand gekauft, das Cardigan ist von H&M, das Kleid ist von Primark.

Today's outfit:
pompon hair band: made by me
scarf: vintage
dress: primark
cardigan: H&M
boots: vintage
pink nail varnish: Astor

Sonntag, 1. November 2009

...Kaufen

Das ist Miranda. Ich habe sie gerade in Marens Etsy Shop erworben. Ich bin ein großer Fan ihrer Illustrationen und ihres Blogs Dear diary. Wem das Bild gefällt, sollte mal vorbeischauen, im Angebot ist noch Mirandas Freundin Enid, die genauso toll ist.

This is Miranda. I just bought her in Maren's Etsy Shop. I am a big fan of her illustrations and her blog Dear diary. Check out the shop for Miranda's friend Enid. She is just as cool.