Dienstag, 27. April 2010

Sonntagskleid


Und mein Sonntags-Outfit will ich euch auch nicht vorenthalten: Lieblingskleid, Lieblingssocken und fast Lieblingstasche

What I wore on sunday: Favourite dress, favourite socks and almost favourite bag

Montag, 26. April 2010

Sonntag in Bildern

Endlich habe ich mal Fotoautomatenfotos gemacht (leider sehe ich auf den Bildern noch ein wenig krank aus).


Ein Wochenende ohne Flohmarktbummel ist nur halb so schön.
Dann habe ich Kaffee mit richtig gutem Milchschaum getrunken(gibt es viel zu selten!) und New York Cheesecake gegessen. Mmhh...

Das Beste war aber, meine liebe Freundin Marlene zu treffen, die gerade in der Stadt war!

This is my sunday in pictures:
- Taking pitures at an old photo booth
- Flea Market
- Good Coffee and New York Cheesecake
However the best thing was that I got to see my friend Marlene from Frankfurt

Sonntag, 25. April 2010

...Bastelparties


Fast hätte ich vergessen, vom Höhepunkt meiner letzten Woche zu berichten!
Die reizende Catrin alias Maikitten hat am Mittwoch zur spaßigen Bügelperlensause geladen.
Anna Sterntaler war auch mit von der Partie und wir drei DIY Fans haben uns ganz wunderbar vertragen. Wie durften bei Feldsalat, "WG Auflauf" und Sekt mit Erdbeeren in Cathrins gemütlicher Küche sitzen und waren unglaublich kreativ.
Das sind meine Werke des Abends.

On Wednesday lovely Maikitten Catrin invited me and Anna Sterntaler to a crafting party. We had great fun! This is what I made.

Samstag, 24. April 2010

...Trostpflaster


Ich bin leider furchtbar erkältet.
Meine Mitbewohnerin hat mir gestern köstliche Limonade gemacht.
Das trinken erkältete Leute in Brasilien nämlich.
Als es mir dann heute etwas besser ging, habe ich mich noch ein wenig selbst betüddelt und mir Palatschinken mit Quark und Apfelkompott gemacht.
Krank sein ist manchmal nur halb so schlimm. Ich hoffe aber, dass ich morgen wieder fit bin und noch etwas von meinem Wochenende haben kann!

I have a head cold. I hate being sick in spring, especially on sunny weekends.
To treat myself I made lovely Austrian Pancakes. I already feek a bit better.

Montag, 19. April 2010

...Magnolien

Blumenbilder sind kitschig, aber das ist mir heut schnuppe!
Ganz traurig war ich vor drei Wochen, als ich ausog und mir klar war, dass ich dieses Jahr nicht erleben werde, wie der Magnolienbaum vor dem Haus gegenüber blüht.
Tja, aber nun habe ich einen hinter meiner neuen Bleibe. Das nenn ich mal Glück!
Ich habe übrigens ganz vergesen zu erwähnen, dass ich gestern zu dem ganzen Spaß obendrein noch mein erstes Eis hatte. Leider kann ich das Lädchen nicht weiterempfehlen.
Außer man steht auf zuckriges Walnusseis, was viel schlechter schmeckt, als aus dem Supermarkt. Das Fruchteis sah ganz fies aus und dabei hätte ich sooo gerne meine Lieblingskombination Himbeer und Joghurt gegessen! Himbeer gab es aber eh nicht...ihr versteht schon.

Sonntag, 18. April 2010

...Sonntage





- Habe ein gutes Frühstück gegessen
- Bin über den Flohmarkt gebummelt
- Habe leckere Getränke im Park getrunken
- Habe meine geliebten Häkelsocken getragen
- Habe einen Mann gesehen, der ein L trug

Außerdem gratuliere ich nochmal meiner lieben Schwester Lena zum 20. Geburtstag!

What I did this Sunday:
- Had a lovely breakfast
- Went to the flea market
- Had delicious drinks in the park
- Got to wear my beloved vintage crotchet socks
- have seen a guy carrying an L

Dienstag, 13. April 2010

Pretty in Pink


Sandra hatte schon vor einiger Zeit über sie berichtet.
Ich wollte sofort welche kaufen.
Habs verbummelt. Dann waren sie ausverkauft.
Nun hat auch Jessica ein Paar. Sie empfielt sie sehr.
Ich glaube, ich MUSS nun wirklich welche haben.
Aber welche?
Ich muss zugeben, in Rosa haben sie es mir schon sehr angetan.
Was meint ihr?

Montag, 12. April 2010

Patente Damen

Ich wohne hier sehr nett.
Nicht die Gegend.
Ich wohne am Arsch von Neukölln, wo noch keine Underground Hipster und Studenten wohnen. (Aber ich will hier jetzt nicht fachsimpeln, kann ich nämlich gar nicht, bin ja erst ne Woche hier und war davor schon so lang nicht mehr in Berlin, dass ich mich nicht mehr auskenne.)
Die Gegend werde ich euch die Tage mal vorstellen.
Heute berichte ich über mein hiesiges WG Leben.
Die Mitbewohner sind Mitte 20(ich), Mitte 30, Mitte 40 und 2 (die Katze), alles Frauen.
Heute Abend habe ich Suppe gekocht, die dann von allen(außer der Katze) gegessen werden sollte. Leider was der Pürierstab kaputt und ich hatte schon Angst, ich hätte die vielen vielen Karotten umsonst geschält und geschnitten. Aber wir wurden gerettet, von der netten Nachbarin Frau Hundertmark, die trotz ihres Umzugschaos, einen Zauberstab für mich parat hatte. Sie kam dann später noch auf ein Sektchen vorbei und es stellte sich heraus, dass sie eine wahre Plaudertasche und ganz dicke mit meiner Vermieterin ist.
Frau Hundertmark ist über 70 hat schon auf verschiedenen Kontinenten gewohnt, dort verschiedene Männer gehabt und sonst auch ständig unterwegs und sei nach ihrer Aussage bis Ende Mai mit Umzug und Urlauben ausgebucht. Nebenbei hat sie mit unserer brasilianischen Mitbewohnerin auf Portugisisch geschwatzt.
Mehr verrate ich jetzt nicht, das wäre sonst unhöflich.
Es war ein sehr netter Abend.
Ich mag diese Art von älteren Damen.
Ihr auch?

Donnerstag, 8. April 2010

Mein Zimmer in Frankfurt





Vielleicht hat sich der ein oder andere von euch schon gewundert, was ich in den letzten drei Wochen Blog Abstinenz so getrieben habe.
Neue DIY Projekte waren es leider nicht (dabei habe ich so viele tolle Ideen).
Stattdessen habe ich ein Zimmer in Berlin gesucht, was sehr schwierig war, da ich keine Zeit für einen WG-Casting-Trip in die Hauptstadt hatte.
Keine Zeit hatte ich, da ich umziehen musste. Naja eigentlich bin ich nur ausgezogen und habe meine Sachen bei meinen Eltern abgestellt. Die nächsten sechs Monate werde ich wieder aus dem Koffer in Zwischenmietezimmern verbrigen.
Die Zeit in Berlin wird bestimmt sehr spannend, aber meinem Zimmer weine ich schon jetzt einige Tränen nach. Auch Frankfurt und besonders meine schöne Straße werden mir fehlen.

Zum Abschied zeige ich euch ein Paar Bilder meiner bescheidenen ehemaligen Räumlichkeiten.

Last week I moved out of my room in Frankfurt. It was sad to leave the nice appartment and my kind flatmate. I am going to miss her as well as the nice area where we lived and especially my room. That is why I am showing you some pictures of it.


Städtebummlerin


Neues Praktikum - neue Stadt.
Ich bin seit Montag in Berlin. Wer auch da ist und sich mal zum Plaudern, Kaffekränzchen oder Tanzbein Schwingen verabreden will, darf sich gerne melden.