Freitag, 18. September 2009

...am Main spazieren


Mein aus alten Teilen neu kreiertes Herbstoutfit war heute leider viel zu warm. Deshalb mussten wir uns ertsmal ein Eis beim Eiscafé Milano (Ich empfehle Bitterschokolade!) auf der Schweizer Straße in Sachsenhausen holen.

Von dort aus gings ins Ostend zur Honsellbrücke, wo wir die Lokalität einer heute Abend stattfindenden Party auskundschafteten. Fazit: Auch wenn der gute Roberto Cappelluti auflegt, haben uns die Dixiklos abgeschreckt. Außerdem sind wir heute nicht in Tanzstimmung, dafür geht es morgen zu Karrera Club. (Im Hintergrund sieht man ein Feld aus Schmetterlingsbüschen und die gude Skyline. Auf das hübsche Feld wird nächstes Jahr übrigens die neue Europäische Zentralbank gebaut. Tschüss, liebe Schmetterlinge! Hallo Bänker! Schade.)
Auf dem Rückweg entdeckten wir dann noch ein wenig Kunst, die uns sehr gefallen hat. Wir vermuten den anonymen Künstler zu kennen. Er erzählt nämlich immer von seinen Überraschungskunstaktionen, verrät aber meist nicht, wo man die Sachen finden kann.

Today I had a nice walk at the river with a friend.
I was happy with my new cobination of older clothes until I got out of the house and rode on my bike to Sachsenhausen. It was so warm that we had to get an ice cream at Eiscafé Milano(If you ever get there try dark chocolate!) in Schweizer Straße.
On our way we discovered a nice piece of art.

1 Kommentar:

fröken lila hat gesagt…

sag mal, wollen wir links tauschen? würd mich freuen!